weitere Geldkerzen
GK363-305_schwarz_thumb
GK 362 Geldkerze Vierkant elfenbein-rot
GK 313 Geldkerze Obelist in der Farbe tutti frutti
 GK 364 Geldkerze Vierkant elfenbein-orange
Geldkerze 10 cm Vierkant in der Farbe: elfenbein-rotviolett
GK 313 Geldkerze Obelist bordeaux
GK 313 Geldkerze Obelist elfenbein-kobaltblau
GK 362 Geldkerze Vierkant elfenbein-blau
GK363 Geldkerze Vierkant 25 cm in der Farbe: türkise
Geldkerze 35 cm Vierkant in der Farbe: elfenbein-braun
Art.Nr.:

Geldkerze 10 cm Stumpen 4-kant schwarz

Preis 10,50 € - Geldeinlage bis 25,- €

Grundpreis Kerze 10,50 € + Geldeinlage
inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
muss für Sie produziert werden (7-10 Werktage)
gewünschte Geldeinlage:
 Kerze(n) 
In den Warenkorb
 
  1. Die ideale Umgebungstemperatur (Raumtemperatur) für das Abbrennen der Kerzen liegt bei cá 20 bis 22 °C.
  2. Sie sollten Kerzen immer auf eine feuerfeste Unterlage stellen und niemals unbeaufsichtigt brennen lassen!
  3. Für eine optimale Brennleistung setzen Sie die Kerzen bitte nie Zugluft oder direkter Sonneneinstrahlung aus. Durch die im Sonnenlicht enthaltene UV-Strahlung können außerdem die Farben der Kerzen verblassen.
  4. Kerzen mit großem Durchmesser lassen Sie bitte so lange brennen, bis die gesamte Brennfläche (wir sagen auch Pfanne oder Brennteller dazu) flüssig ist. Das kann z.B. bei den 3-Docht-Kerzen bis zu 1½ Stunden dauern. Wenn Sie diese Kerzen nach zu kurzer Zeit wieder löchen, brennen sie sich unweigerlich hohl. Das trifft auf alle Kerzen zu, nicht nur auf die aus unserer Produktion. Wenn Sie eine Kerze nur kurze Zeit anzünden möchten, verwenden Sie bitte eine schlanke Spitz-, Stab- oder Leuchterkerze.
  5. Wir verwenden in unseren Kerzen nur Dochte, die sich beim abbrennen selbst kürzen. Sollte der Docht doch einmal zu lang werden, kürzen Sie ihn bitte mit einer Schere, sonst kann die Kerze übermäßig stark rußen (blaken). Die Optimale Dochtlänge beträgt cá 10 bis 12 mm. Die Dochte in unseren Kerzen stammen ausschließlich von namhaften deutschen Herstellern.
Paraffin wurde 1830 vom schwäbischen Naturwissenschaftler Karl von Reichenbach während einer Versuchsreihe zur Erforschung der Bestandteile des Holzteers entdeckt. Es wurde seit dem vorwiegend aus Erdöl und Braunkohle hergestellt. In letzter Zeit werden auch die mit dem Fischer-Tropsch-Verfahren hergestellten synthetischen Paraffine immer wichtiger. Wir verwenden ausschließlich synthetische Paraffine.

Kunden sahen sich auch folgende Artikel an
Schafmilchseife für den Mann
GK364-322 Vierkant in der Farbe: orange
Kerzendochte
par2_bordeaux_thumb.jpg
Kerzen in den Farben der Flagge von Österreich
par2_hellgrau_thumb.jpg
Kerzendochte
Öllampendochte
durchgefärbtes Paraffin in grün
Schafmilchseife Meeresbriese
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.